Robuste USB-Sticks – JetFlash 520S Vs. LaCie PetiteKey

Am Schlüsselbund

Beide Sticks am Schlüsselbund

Schon lange Zeit suche ich den einen Stick, der mit mir alles durchsteht und meine Daten bereithält, egal wie schlecht ich ihn behandel. Nach einiger Suche kamen für mich nur 2 Sticks in Frage, die meinen Ansprüchen gerecht werden könnten. Um herauszufinden, ob dem tatsächlich so ist, werde ich einen Langzeittest durchführen und dabei die USB Sticks immer an meinem Schlüsselbund bei mir führen – natürlich auch beim Tauchen, Fallschirmspringen, Düsenjet fliegen und allen anderen normalen Tätigkeiten, die ein robuster Stick locker wegstecken sollte.

Zunächst einmal möchte ich die beiden Kandidaten vorstellen. Bei dem Transcend muss man mit dem JetFlash 520S erst zur „edlen Serie“ greifen um einen Stick zu finden, der aus einem Stück besteht und damit vielversprechend in Sachen Stabilität auftreten könnte. Hier muss man leider auf die raren Produktbilder vertrauen, wenn man sich ein Bild von der Verarbeitung machen möchte. Weder Rezensionen noch detaillierte Bilder habe ich im Vorfeld gefunden. Der Stick speichert mit USB 2.0 Geschwindigkeit 32GB weg, wobei wie leider üblich etwas weniger zur Verfügung steht (1GB=1,000,000,000 Bytes lt. Hersteller).

Der LaCie PetiteKey ist in verschiedenen Schlüsselformen zu haben, wobei sich dieses Exemplar besonders durch seine geringe Größe auszeichnen will. Auch dieser hat eine Größe von 32GB (1GB=1,000,000,000 Bytes lt. Hersteller). Da dieser Stick erst im Dezember 2012 von LaCie vorgestellt wurde ist auch zu diesem Produkt nahezu nichts zu finden. Er arbeitet wie der JetFlash noch mit USB 2.0. An der Stabilität habe ich bereits kurz nach dem Auspacken Zweifel, da die Schlüsselform von zwei Hälften zusammengehalten wird und sich diese durch widrige Umstände lösen könnten. Aber gut, noch ist nichts bewiesen!

seitenansicht_beide

Die Seitenansicht offenbart vermeintliche Schwachstellen bei LaCie

Mit der Belastbarkeit der Sticks werben beide Hersteller, daher eine kleine Übersicht über die beworbenen Eigenschaften:

Transcend JetFlash 520S

– Widerstandsfähig gegenüber Staub, Erschütterungen und Wasser

LaCie PetiteKey

– Wasserdicht bis 100 Meter
– kratzfester Anschluss
– „Sie können beruhigt sein, wenn Sie einmal Ihren USB-Key am Waschtag in Ihrer Hosentasche vergessen haben sollten“

Obwohl der Transcend „Luxus“-Stick auf dem Produktbild in Wasser schwimmt, spart man sich dort lieber die genaue Angabe von Tiefenwerten.

Leistungsdaten der Sticks
Eigenschaft JetFlash 520S LaCie PetiteKey
Schreiben 8,80 MByte/s 9,83 MByte/s
Lesen 25,0 MByte/s 26,2 MByte/s

Durchgeführt mit H2testw, es wurden 4096Mbyte geschrieben und gelesen. Die Leistung der Sticks ist nicht wirklich herausragend, aber ich habe maximale Kompatibilität und Stabilität im Auge. Daher werde ich die Werte wohl erstmal so hinnehmen müssen. Vorbildlich ist übrigens der Auslieferungszustand beider Hersteller. Keiner von beiden hat sein Produkt mit unnützer Zusatzsoftware bestückt.

Beide Sticks sind bereit zum Testen

Beide Sticks sind bereit zum Testen

Beide Sticks werden regelmäßig benutzt und an diversen Geräten getestet. Ob zur Wiedergabe von Urlaubsbildern am Fernseher oder um Dokumente auszutauschen – sie werden beide in den kommenden Monaten und hoffentlich Jahren viele USB Ports von innen sehen. Ich werde von den Vorkommnissen berichten. Wenn es von euch Fragen gibt kann ich auch gern versuchen sie zu beantworten.

2 Gedanken zu „Robuste USB-Sticks – JetFlash 520S Vs. LaCie PetiteKey

  1. Bin auch auf der Suche nach einen Stick, den man am Schlüsselbund täglich immer dabei haben kann.
    Wie ist inzwischen Deine Erfahrung mit dem JetFlash 520S?

    Gruß
    Jörg

    • Hallo Jörg,

      ich habe deinen Kommentar leider bisher übersehen. Meine Erfahrung mit dem Stick ist sehr gut und ich habe mittlerweile 3 JetFlash USB Sticks und einen Kingston Data Traveller SE9 (baugleich). Diese Bauform ist wirklich genial und robust. Es sind zwar mittlerweile einige Kratzer auf dem Stick, aber das war mir durch die gemeinsame Lagerung mit dem Schlüsselbund in einer Tasche vorher klar.

      Für mich persönlich müsste dieser Stick nur noch mit USB 3.0 kommen. Dann würde ich den 5. kaufen und vermutlich wunschlos glücklich sein 🙂

      Besten Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.